Für Ihren Erfolg in dem bargeldlosen Zahlungsverkehr ist es wichtig eine gute Vorstellung von den Zahlungsarten am PoS zu haben. Mit Simplepay haben Sie bei allen Fragen rund um bargeldloses Bezahlen einen zuverlässigen Partner. Dank unserer diversen Online Hilfestellungen sind Sie immer top informiert und sicherer in Ihren Geschäftsprozessen. So zum Beispiel haben Sie die Möglichkeit über unseren Blog mit den Neuigkeiten der Welt des bargeldlosen Bezahlens Schritt zu halten oder sich einfach über grundlegende Begriffe zu informieren. In dem folgenden Simplepay Blogartikel erklären wir unseren Lesern was EMV ist und welche die besonderen Merkmale dieser Zahlungsart sind.

Der EMV Chip

Der Begriff EMV, wenn er im Zusammenhang mit dem Kartenzahlungsverkehr benutzt wird, bezeichnet einen Standard für Zahlungskarten, die mit einem Prozessorchip ausgestattet sind, sowie für die zugehörigen Geräte (POS-Terminals und Geldautomaten), die solche Chipkarten lesen. Die Abkürzung EMV steht für die 3 Zahlungskarten-Organisationen, die zusammen den EMV-Standard entwickelt haben: Europay International (heute MasterCard Europe), Mastercard und VISA.

Das EMV-Verfahren wurde zum 01.01.2005 europaweit als ein neuer Sicherheitsstandard für Kartenzahlungen eingeführt. Davor hat die Datenverarbeitung bei Kartentransaktionen über Magnetstreifen funktioniert. Die Magnetstreifen sind üblicherweise noch auf der Rückseite einer Karte (z. B. Debit– oder Kreditkarte) zu finden und die Daten wurden elektronisch durch einen Durchzugleser ausgelesen. Der Grund des Ersatzes des Magnetstreifen durch den CHIP: Magnetstrefenverarbeitung der Daten wurde von der CHIP-Verarbeitung technisch überholt.

Hier ein Überblick über die wesentlichen Vorteile des EMV-Verfahrens mit Chiptechnik gegenüber der Magnetstreifentechnik:

  • Wirksamer Schutz der gespeicherten Daten gegen Duplizierung oder Veränderung. Die Chipkarte ist nur mit gültiger PIN nutzbar.
  • Erkennung der Kartenechtheit und Prüfung der PIN ohne bestehende Online-Verbindung. Hier werden ausschließlich die Daten des EMV-Chips ausgelesen. Das EC-Terminal druckt in diesem Fall auf dem Beleg auch „Autorisierung erfolgt“ oder „Zahlung erfolgt“ aus anstatt nur „Zahlung erfolgt“.
  • Der EMV-Chip verfügt über geschützte Datenbereiche und kann kryptographische Verfahren anwenden. Der auf heutigen Bezahlkarten verbaute Chip ist ein Miniaturcomputer mit der vergleichbaren Rechenleistung eines PCs aus den 1980er Jahren. Der Magnetstreifen dagegen ist ein rein passiver Datenspeicher.

Simplepay für sichere EMV-Zahlungen an Ihrem PoS:

Wir als EC-Cash Anbieter sorgen für die Sicherheit aller Kartentransaktionen an Ihrem PoS. Simplepay realisiert die Übermittlung der uns übertragenen Nachrichten zum zuständigen Autorisierungssystem (Online-Anfrage), sowie die Rückübermittlung der Antwort auf die Autorisierungsanfrage an das POS-Terminal. Simplepay prüft darüber hinaus die uns online übermittelten Kartendaten auf Plausibilität, als auch die zeitliche Gültigkeit der Karte. Somit sind Sie mit Simplepay im Rahmen des EMV-Verfahrens in dem Zahlungseingang abgesichert.

Simplepay vertreibt die hochwertigen EC-Kartenlesegeräte der Marke Ingenico. Alle unsere Ingenico PoS-Terminals sind bezüglich den gültigen Regularien EMV zertifiziert. Hier finden Sie unser ganzes Angebot an EC-Terminals. Auf unserer Webseite können Sie sich zusätzlich noch bezüglich unserer aktuellen Angebote informieren. Bei weiteren Fragen und Anliegen nehmen Sie einfach zu uns Kontakt auf! Wir freuen uns immer Ihnen behilflich zu sein.

 

 


Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.