Simplepay ist bei allen Fragen rund um bargeldloses Bezahlen Ihr richtiger Ansprechpartner. Mit uns als Ihr EC-Cash Anbieter können Sie sich immer auf zuverlässigen Service verlassen. Außerdem finden Sie bei uns Antworten auf allen Fragen ohne besonderen Aufwand – über unsere diverse online Hilfestellungen wie Blog, Youtube Kanal und Facebook stehen wir Ihnen immer zur Seite. Mit unseren regelmäßigen Beiträgen lernen Sie Ihr PoS besser kennen und bekommen hilfreiche Tipps und Tricks, mit denen Sie Ihre Geschäftsprozesse optimieren. So zum Beispiel besprechen wir diese Woche in unserem Blog ein sehr wichtiges Thema für den reibungslosen Ablauf Ihrer bargeldlosen Transaktionen – der Kassenschnitt. Jeder Händler, der ein EC-Terminal betreibt, hat bestimmt von dieser Funktion seines Zahlungsterminals schon gehört. Wissen Sie aber genau wozu der Kassenschnitt eigentlich dient oder wie er durchgeführt wird? Lesen Sie hier alle Informationen zu dieser Funktion und lernen Sie wie Sie davon profitieren können.

Was ist eigentlich ein Kassenschnitt?

Nach jeder Kartenzahlung, die an Ihrem EC-Terminal getätigt wurde, erhalten Sie einen Beleg mit dem Aufdruck „Zahlung erfolgt“ oder „gebucht“. Diese Kartenzahlung wurde dann allerdings nur grundsätzlich autorisiert und noch nicht angefordert. Damit Ihr Geld erfolgreich auf Ihrem Konto landet, müssen Sie einen Kassenschnitt machen.

Mit dem Kassenschnitt wird der Speicher Ihres EC-Terminals geleert. Die Funktion ermöglicht, dass das EC-Gerät weitere Bezahlvorgänge speichert. Die Entleerung des Speichers verhindert außerdem, dass Bezahldaten bei eventuellen Terminaldefekt verloren gehen. Die Durchfürung eines Kassenschnitts ist bei manchen Zahlungsmethoden zusätzlich eine Voraussetzung dafür, dass die Bezahldaten von Simplepay an die zuständige Stellen weitergeleitet werden.

Wie sieht der Zahlungsprozess bei einem Kassenschnitt aus?

Nachdem Sie die Funktion Kassenschnitt vorgenommen haben, werden die im Kartenlesegerät gespeicherten Zahlungen an den Dienstleister übermittelt. Dabei wird eine Zahlungsverkehrsdatei erstellt, die an die Rechenzentren der Banken weitergeleitet wird. Das bringt eigentlich die Kartenzahlung zur Gutschrift, so dass Sie das Geld auf Ihr Konto gebucht bekommen. Hier noch ein Überblick über den Prozess:

1. Kunde zahlt mit EC- oder Kreditkarte und Ihr EC-Terminal zeigt “Zahlung erfolgt“.
2. Terminal speichert die Transaktion + alle Bezahldaten.
3. Es wird ein automatischer oder manueller Kassenschnitt durchgeführt.
4. Die zuständigen Stellen, z.B. Deutsche Kreditwirtschaft, bekommt die Bezahldaten und autorisiert die Zahlung.
5. Das Geld wird auf Ihrem Konto gutgeschrieben.

Wie wird ein Kassenschnitt gemacht?

Wie Sie einen Kassenschnitt an Ihrem Ingenico EC-Terminal durchführen, können Sie Sie mit Simplepay einfach und schnell online lernen. Schauen Sie sich dazu das entsprechende Video Tutorial aus unserem Youtube Kanal. Dort ist die Vorgehensweise von unserem Techniker für Sie Schritt für Schritt erklärt. Das Video ist somit Ihre visuelle Bedienungsanleitung zum Thema Kassenschnitt an einem Ingenico iCT220, iCT250, iWL220 und iWL250. Und in einem Blogbeitrag von Simplepay bekommen Sie die Funktionsbeschreibung auch zum Lesen. Den Artikel finden Sie unter folgender Link.

Lernen Sie also jetzt mit Simplepay einen Kassenschnitt durchführen und profitieren Sie von erleichterten Geschäftsprozessen!

Unser Tipp Nr. 1: An den Ingenico Terminals von Simplepay können Sie auch einen automatischen Kassenschnitt direkt über die Tastatur einstellen. Setzen Sie sich diesbezüglich am besten direkt mit uns in Verbindung.

Unser Tipp Nr. 2: Die Ingenico Terminals von Simplepay drucken auch Kopien von Ihrem Kassenschnitt. Dazu gibt es von uns natürlich noch das entsprechende Video Tutorial. Das Tutorial ist unter folgender Link verfügbar.

Haben Sie weitere Fragen zum Thema Kassenschnitt? Nehmen Sie zu uns Kontakt auf, wir freuen uns auf Sie!

 

 

 


Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.