Fleißige Leser des Simplepay Blogs sind immer up-to-date. Denn Simplepay ist Ihr Experte für den bargeldlosen Zahlungsverkehr. Rund um Zahlungsmöglichkeiten informieren wir Sie über alle neuen Nachrichten und Technologien.  Doch alle Trends bauen auf eine vorherige Basis auf. So möchten wir in diesem Artikel erläutern wie es zu der Entwicklung zum Point of Sale, kurz: POS, kam. Lesen hier, was es mit dem POZ auf sich hat.

POZ= Point of Sale ohne Zahlungsgarantie

Der Point of Sale ohne Zahlungsgarantie, kurz: POZ, wurde 1990 in Deutschland eingeführt. Dabei konnte die Kunden mit der Debitkarte bei dem stationären Händler zahlen. Die Identifizierung der Karte erfolgt durch ein POZ-Kartenlesegerät. Das Gerät gleicht die Kartennummer mit einer Liste aller gesperrten Kartennummern ab. Wenn dieser Vorgang mit negativem Feedback ausfällt, druckt das System ein Ausdruck aus, der Datum, Geldbetrag und Kundendaten aufzeigt. Kundendaten beinhaltete unter anderem den vollständigen Namen und Anschrift. Der Vorgang am Point of Sale ohne Zahlungsgarantie war mit der Unterschrift des Kunden beendet. 2006 wurde der POZ endgültig abgeschafft. Grund war die äußerst mangelhafte Nachfrage.

Folgende Faktoren waren verantwortlich für die geringe Nachfrage:

  • Die Anerkennung des Karteninhabers erfolgt lediglich durch die Unterschrift.
  • Das Guthaben wird erst zu einem späteren Zeitpunkt gut geschrieben.
  • Die Kontodeckung kann nicht vor Ort geprüft werden. Folglich bedeutet dies ein großes Risiko für die Händler.

Ihr Unternehmen braucht Zahlungssicherheit und eine hohe Sicherheit bei der Kartenzahlung. Deshalb ist es wenig verwunderlich, dass die Händler zu dieser Zeit kaum bis gar kein Interesse am Point of Sale ohne Zahlungssicherheit haben. Anforderungen an neue Kartenzahlung sollten sicher und verlässlich im stationären Handel abgewickelt werden.

Point of Sale-Kartenzahlungen

Folgende Zahlungsarten garantieren Ihnen eine hohe Zahlungssicherheit:

In Punkt Sicherheit sollte Ihr Unternehmen die PIN-Eingabe bevorzugen. Die Eingabe einer persönlichen Identifikationsnummer (PIN) ist gegenüber der Unterschrift wesentlich sicher. Eine Unterschrift und ihre Gültigkeit unterliegen einem großen Unsicherheitsfaktor, während die PIN nur einer Person eindeutig zugehörig ist. Außerdem vergleicht das System die Karte mit Sperrlisten, ähnlich dem POZ, ebenfalls automatisch mit der Kundennummer. Zahlungssicherheit erhält Ihr Unternehmen, weil die Deckung des Kontos auf den zu zahlenden Betrag kontrolliert wird. Girocard ist lediglich innerhalb Deutschlands nutzbar.

Die vorherige Girocard ist ebenfalls eine Debitcard, die aber nur in Deutschland nutzbar sind. Weitere Debitcards gibt es von Mastercard. Diese nennt sich Maestro. Von Visa wird eine Debitkarte abgeboten, die V Pay heißt. Der Unterschied zwischen der Girocard und der aufgezählten Debitkarten ist, dass diese international nutzbar sind. So wie auch bei der Girocard, stellt das System bei der Kartenzahlung mit einer Debitkarte eine Onlineverbindung mit dem Kreditinstitut her. Die Überprüfung der ausreichenden Kontodeckung gibt Ihnen als Unternehmen eine Zahlungsgarantie. Zuvor war dies in der POZ-Zeit nicht möglich. Die Wahl der Authentisierung wird zwischen PIN und Unterschrift unterschieden.

Weltweit anerkannt sind die Kreditkarten von Mastercard und Visa. Diese Kreditkarteninstitute räumen Ihren Nutzern einen Kreditrahmen ein. Gerade im Online-Handel ist die Nachfrage nach Kreditkarten hoch. Da die Nutzung der Kreditkarten international anerkannt sind, nutzen besonders die Touristen diese Zahlung. Wenn Ihr Unternehmen internationale Kunden bedient, ist die Akzeptanz von Kreditkarten für Ihren Umsatz entscheidend. Ebenfalls unterstützen Kreditkarten NFC, TaxFree und DCC.

Seitdem das Point of Sale ohne Zahlungssicherheit-Verfahren nicht mehr existiert, entwickelt sich die Technologie sehr stark im Bereich der Kartenzahlung am Point of Sale. Und das mit einem steigenden Trend. Kartenzahlung wird in Deutschland immer mehr nachgefragt. Damit ergeben sich neue Möglichkeiten und Chancen für Ihr Unternehmen. Wenn Ihnen eine zuverlässige und sichere Zahlung in Ihrem Unternehmen wichtig ist, setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Wir sind Ihr zuverlässiger Partner, rund um Themen der Zahlungsmöglichkeiten. Unsere Ingenico EC-Geräte garantieren Ihnen reibungslose Zahlungen mit allen Kartenarten und erfüllen alle die höchsten Sicherheitsstandards. Außerdem erhalten Sie bei Simplepay die hochwertige Ingenico Technologie zu den günstigsten Preisen. Wir hoffen dieser Artikel hat Sie von unserem Expertenwissen überzeugt.

Lassen Sie sich jetzt unverbindlich beraten und wir finden für Sie die optimale Lösung. Wir freuen uns auf Sie!


Kommentare sind geschlossen.