Der bargeldlose Fortschritt hat die deutschen Kirchen erreicht. Die kontaktlose EC-Kartenzahlung ist einfach, schnell und sicher. Damit ist sie für alle Bereiche profitabel, die mit Problemen des Bargeldhandling konfrontiert werden. Lesen Sie weiter um zu erfahren, wie NFC auch in deutschen Kirchen Einzug hält.

Kontaktlose EC-Kartenzahlung – einfach und bequem spenden

Vor einigen Monaten reichte die evangelische Kirche Berlin-Brandenburg schlesische Oberlausitz (EKBO) den digitalen Klingelbeutel beim Patentamt ein. Die Kirche verabschiedet sich damit nicht vom traditionellen Design, sondern setzt auf die entschlankte Applikation von EC-Kartenzahlungen. Der traditionelle Klingelbeutel bekommt einen kleinen Kontaktlosleser mit Display, um damit Kartenzahlungen über NFC zu akzeptieren.

Spenden war noch nie so einfach

Doch wie funktioniert die kontaktlose EC-Kartenzahlung beim Spenden? Unter dem Spendenbeutel befindet sich ein Display, das die kontaktlose Zahlung ermöglicht. Mit einem Rädchen am Ende des Griffes, kann der Spendenbetrag eingestellt werden und der Karteninhaber hält seine Girocard, Debitkarte oder Kreditkarte nur noch an das Display. Die Transaktion wird durch einen leisen Signalton bestätigt und der Zahlungsvorgang ist in wenigen Sekunden vollzogen. Doch warum entscheidet sich die Kirche gerade jetzt für eine bargeldlose Alternative?

Es gibt gleich mehrere Gründe, weshalb sie auf den digitalen Klingelbeutel setzen:

  • der digitale Wandel der Gesellschaft: Durch zahlreiche Innovationen, wie kontaktlose Zahlungen und mobile Payment, ist die Akzeptanz von bargeldlosen Zahlungssystemen gestiegen. Die Kirche möchte natürlich die Spende allen einfach und schnell ermöglichen. Die evangelische Kirche setzt ein Zeichen für den bargeldlosen Zahlungsverkehr und bietet den Spendern Zahlungsfreiheit, wenn es Ihnen einmal an Bargeld fehlt.
  • NFC-Zahlungen sind perfekt für Spenden: Der traditionelle Klingelbeutel ist ein fester Bestandteil des Gottesdiensts. Da die Transaktion eines EC-Terminals mit NFC unter 25 Euro ohne PIN bezahlt wird, wird der Gottesdienst nicht gestört und Spender können bequem und diskret zahlen.
  • Kosten des Bargeldes erhöht: In den ländlichen Regionen sind Hausbanken teilweise weit entfernt und so fallen für die Kirche zusätzlich Fahrkosten und Verwaltungsaufwand an, die den Spenden abgezogen werden. Zusätzlich erheben Banken Gebühren auf Ein- und Auszahlungen von Bargeld. Günstig hingegen ist die kontaktlose Kartenzahlung für die Kirche und den Spender.

Bis Ende 2018 möchte die EKBO den digitalen Klingelbeutel testen und dann flächendeckend in Deutschland einführen. Eine Kollekten-App und Stationen für bargeldlose Zahlungen sollen folgen.

Kontaktlose Zahlungen – überall einsetzbar

das NFC-Logo

Die Kirche hat einen großen Schritt zum bargeldlosen Zahlungsverkehr vollzogen und das mit einfachen Mitteln. Basis der kontaktlosen Zahlung ist die NFC-Technologie. Egal ob mit Girocard, Kreditkarte, Smartphone oder Fitnessarmband, an Ihrem Point-of-Sale (PoS) kann die bargeldlose Transaktion via NFC der Schlüssel zur Optimierung des Kassiervorgangs sein.

Ihre Vorteile, wenn Sie auf kontaktlose EC-Kartenzahlungen setzen:

    • Schnelle Transaktion: Bei Transaktionen unter 25 Euro, kann die Zahlung in fünf Sekunden abgeschlossen werden. Alle Beträge darüber benötigen die PIN-Eingabe, die trotzdem durchschnittlich nur 20 Sekunden dauert.
    • Zahlungsgarantie: Sperreinträge und Kontodeckung wird automatisch kontrolliert.
    • Sicherheit: Alle Transaktionen mit der NFC-Funktion folgen den gleichen  internationalen Sicherheitsstandards wie bei der manuellen Einführung der Karte.
    • Mit dem Smartphone zahlen: Wenn Sie NFC-fähige EC-Terminals an Ihrem PoS nutzen, können Sie zusätzlich Kunden mit ihrem Smartphone zahlen lassen.
    • Hygiene: Da das Zahlungsmittel (EC-Karte oder Smartphone) bei dem Kunden verbleibt, entsteht weniger Kundenkontakt und keine Abnutzung des Kartenschlitzes.

 

 

Sollten Sie noch keine kontaktlose Zahlung an Ihrem PoS anbieten, können Sie Ihr EC-Terminal bei Simplepay mieten, leasen oder kaufen. Bereits ab 6,90€ monatlich erhalten Sie ein NFC-fähiges EC-Gerät zur Miete. Mit exklusiven Einsteiger– und Wechselangeboten von Simplepay sparen Sie zusätzlich. Bei allen weiteren Fragen rund um den bargeldlosen Zahlungsverkehr sind die Kundenberater von Simplepay jederzeit für Sie erreichbar und helfen Ihnen das optimale EC-Terminal für Ihren PoS zu finden.